Formate Pop-up-Raum

Formate Pop-up-Raum

Im Programm des Pop-up-Raums finden sich verschiedene Formate immer wieder. Was sind das für Veranstaltungen? Hier findet ihr die Erklärungen.

Für die Teilnahme an der Kinderwerkstatt, der Medien- und der Kreativwerkstatt ist eine Anmeldung erwünscht per Mail: stadtbuecherei.dritterort@stadt.wuerzburg.de oder telefonisch unter Tel. 0931-37 24 44. Ihr könnt aber gerne auch kurzfristig nachfragen oder einfach im Pop-Up-Raum vorbeikommen – vielleicht habt ihr Glück und könnt ganz spontan mitmachen!

KINDERWERKSTATT
Immer dienstags von 15.00-17.00 Uhr können Kinder in unserem Ideenraum ihrer Kreativität freien Lauf lassen und sich künstlerisch und handwerklich ausprobieren. Ob es nun das Malen ihrer Traumbibliothek oder das Basteln mit Alltagsgegenständen ist – die Ideen werden kinderleicht und ohne Zeitaufwand umgesetzt.

MEDIENWERKSTATT
Wir wollen Digitalisierung begreifbar machen: Jeden Mittwoch von 15.00-17.00 Uhr besteht die Gelegenheit, in unserer Medienwerkstatt digitale Angebote zu erleben und auszuprobieren. Neben Gaming, Robotik und vielen weiteren digitalen Techniken bieten wir auch medienpädagogische Beratung an

KREATIVWERKSTATT
Wer sein Hobby oder sein Spezialwissen mit anderen teilen will, ist in unserer Kreativwerkstatt richtig aufgehoben. Denn jeden Donnerstag von 17.00-19.00 Uhr besteht hier die Möglichkeit, sich über gemeinsame Interessen kennen zu lernen und Wissen und Erfahrungen auszutauschen.

SPEEDDATING IN DER MEDIENWELT
„In der Bücherei liest man den ganzen Tag und staubt zwischendurch die Bücher ab!“ – Mit diesen und anderen Klischees wollen wir aufräumen. Wir nehmen euch in unseren Berufsalltag mit und geben einen Einblick in unseren vielfältigen Arbeitsalltag. Lernt uns kennen und fragt alles, was ihr schon immer von Menschen aus der Bücherei, dem Verlagswesen oder dem Buchhandel wissen wolltet. Jeden Freitag zwischen 16.00 und 17.00 Uhr steht ein/e Expert:in für ein Speed Date zur Verfügung.

SILENT READING
Lesen ist an sich eine einsame Angelegenheit. „Silent Reading“ ändert das: Man trifft sich an einem gemütlichen Ort, um gemeinsam – aber jeder für sich – in Ruhe zu lesen. Alle bringen ein Buch mit, schalten das Handy aus, lauschen dezenter Musik im Hintergrund und lesen. Silent Reading schafft den Rahmen, sich gemeinsam ohne Ablenkungen durch Alltagspflichten auf nur eine Sache konzentrieren zu können: nämlich das Lesen.

PROTOTYPENTEST
Wir denken unsere Bibliothek gemeinsam neu! Workshops, Interviews, Gespräche, Mitmachaktionen – mit unterschiedlichen Methoden geht es uns immer wieder darum, eure Wünsche und Bedürfnisse kennenzulernen. Mit dem Design Thinking Prozess, einer bewährten Kreativmethode zur Entwicklung von Ideen, haben wir in Heidingsfeld Menschen interviewt, um beispielhaft herauszufinden, wie wir zum besten Dritten Ort in Heidingsfeld werden können. Aus den gesammelten Informationen und Anregungen haben wir Ideen entwickelt – unsere zwei Prototypen. Wir wollen noch nicht zu viel verraten, aber laden euch ALLE herzlich ein, unsere Ideen zu testen, mit uns zu diskutieren und uns auf die Sprünge zu helfen, diese weiterzuentwickeln.

LESE(T)RÄUME
Wer gerne liest, weiß welche Bücher ihm oder ihr gefallen. Schnell landet man bei ähnlichen Werken, von denen man weiß, was man an ihnen hat. Dabei bietet die Welt der Literatur so viel Abwechslung. Die Leseräume anderer entdecken, sich inspirieren lassen, neues kennenlernen, über Literatur in den verschiedensten Formen und Formaten austauschen, das sind unsere Lese(t)räume.